Förderung in Spanien bei Neueinstellungen

Bei Personalzuwachs ist es für viele Unternehmen in Spanien wichtig, die Mitarbeiterkosten einzusparen. Dies kann bei Berücksichtigung der zahlreichen Boni zu Verzögerungen der Mitarbeiteranstellung führen, ermöglicht dem Unternehmen allerdings auch erhebliche Einsparungen (Förderung in Spanien bei Neueinstellungen).

Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis in Spanien

Die Veröffentlichung des Gesetzes 14/2013 vom 27. September zur Unterstützung von Unternehmern und ihrer Internationalisierung, das im Jahr 2015 durch das Gesetz 25/2015 vom 28. Juli über Mechanismen für zweite Chancen geändert wurde, brachte wichtige Neuerungen in die Ausländerbehörden. Die Verfahren zur Beantragung einer Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis in Spanien wurden deutlich vereinfacht.

Golden Visa in Spanien – Investition in Immobilien

Mit Inkrafttreten des Gesetzes 14/2013 vom 27. September zur Unterstützung von Unternehmern und ihrer Internationalisierung, das Spanien attraktiver für Investitionen und Talente machen soll, wurden die Anforderungen für Arbeits- und Aufenthaltserlaubnisse gelockert. Das Gesetz sieht die Vergabe eines Golden Visa in Spanien vor, wenn eine Summe von mindestens 500.000 € abgabenfrei in Immobilien investiert wurde.

Pflicht der Selbstständigen in Spanien – Verpflichtende Anmeldung im Sistema Red

Am 6. März wurde im spanischen Staatsanzeiger die Verordnung ESS/214/2018 veröffentlicht, durch die alle Selbstständigen dazu verpflichtet werden, sich im Sistema Red anzumelden und über Mitteilungen auf telematischem Weg zu empfangen. Es handelt sich dabei um eine neue Pflicht der Selbstständigen in Spanien. Die Anmeldung kann entweder direkt durch den Selbstständigen oder durch eine für das Sistema Red zugelassene Person erfolgen und ist ab dem 1. Oktober verpflichtend.